…Stricker, Schneider, Leinenweber; Spinnerin und Totengräber.

Die Entwicklung des Textilsektors im Bezirk Murau.

Verein Industriekultur und Alltagsgeschichte

Der Textilsektor war einst auch in der Region Murau kultur- und wirtschaftsprägend. Spinner, Weber, Walker, Färber, Sockenstricker, Hutmacher, Schneider, Handschuhmacher … lebten und arbeiteten hier. Die Ausstellung zeigt, was gemacht wurde und wer es gemacht hat. Dies und das kann auch selbst ausprobiert werden.

Längst wurde der Großteil der Textilproduktion in „Billiglohnländer“ verlagert. So auch die Firma Murtex (dann Sportalm), die der größte Textilbetrieb Muraus war. Das Wissen um textile Techniken verschwindet nicht nur im Bereich professioneller Produktion, sondern auch im Hobby-Bereich, in Schulen wird es kaum mehr vermittelt. Aber da und dort gibt es sie noch bzw. wieder: diejenigen, die nähen, häkeln, stricken, filzen, klöppeln, weben ...

Ausstellungseröffnung: 7. Juni 2019, ca. 20:00 (im Anschluss ans Konzert)

Ausstellungslaufzeit: bis 12. Oktober 2019

Zurück

Um unsere Webseite immer weiter zu verbessern speichern wir aus Informationsgründe individuelle Cookies.